Buchladen Männerschwarm

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Archiv Donald Windham gestorben

Donald Windham gestorben

E-Mail Drucken PDF
Windham & Capote in VenedigDer amerikanische Schriftsteller Donald Windham ist tot

Donald Windham, 1920 in Atlanta geboren, ging mit 19 Jahren nach New York, wo er bald dem Freundeskreis um Tennessee Williams und Truman Capote angehörte. Er veröffentlichte u. a. fünf Romane, einen Erzählungsband (1960 mit einem Vorwort E. M. Forsters erschienen), Erinnerungen an seine Jugend ("Emblems of Conduct", 1964) und an seine berühmten Freunde ("Lost Friendships", 1987). 2008 erregte die deutsche Erstveröffentlichung seines Debütromans "Dog Star" große Aufmerksamkeit und wurde vielfach mit Salingers später geschriebenem "Fänger im Roggen" in Beziehung gesetzt. Bereits bei seinem Erscheinen 1950 wurde "Dog Star" unter anderem von Thomas Mann, André Gide und Albert Camus hochgeschätzt. In diesem Sommer erscheint im Lilienfeld Verlag Donald Windhams "Zwei Menschen" (1965); der Roman über das Liebesverhältnis eines Amerikaners zu einem Italiener in Rom, gilt als wichtiges Werk in der schwulen Literaturgeschichte der USA. Diese zweite deutsche Übersetzung eines seiner Werke, auf die sich Donald Windham sehr freute, kann er nun nicht mehr erleben: Er verstarb am 31. Mai 2010, einen Monat vor seinem 90. Geburtstag, friedlich in New York.

(Presseerklärung des Lilienfeld Verlags)

Die ins Deutsche übersetzten Romane Windhams:


Zwei Menschen

Gebunden, 200 Seiten, EUR19,90

Als seine Frau die gemeinsame Europareise in Rom vorzeitig abbricht und allein nach Amerika zurückkehrt, kann Forrest sich nicht entschließen, ihr in das alte Leben zu folgen. Er beschließt, in Rom zu bleiben, und ist das erste Mal seit seiner Heirat allein und ohne festes Ziel. Er streift durch die Stadt und muß bald merken, daß er sich selbst genauso fremd ist wie den Menschen, denen er begegnet. In dem Versuch, aus der Sprachlosigkeit herauszufinden, in die sein bisheriges Leben ihn gedrängt hat, wird ausgerechnet ein junger Römer sein Lehrer, Liebhaber und Freund. Und dessen beharrliches Schweigen zwingt Forrest schließlich dazu, endlich wieder auf sich selbst zu hören ... Als dieser Roman 1965 erschien, wurde er für seine mutige, klare und bisweilen schmerzhaft schonungslose Darstellung von Partnerschaft und Liebe bewundert. Er hat bis heute nichts an Kraft eingebüßt.

(Titel erscheint am 25. Juni 2010)

Bei gaybooks bestellen.


Dog StarDog Star

Gebunden, 224 Seiten, EUR19,90

Atlanta in den dreißiger Jahren: In der Hitze des amerikanischen Südens vollzieht sich ein jugendliches Scheitern. Der fünfzehnjährige Blackie verschwindet nach dem Selbstmord seines Freundes aus der Erziehungsanstalt und kehrt nach Hause zurück. Doch der Empfang dort ist fast gleichgültig. So treibt er sich in den heißen Straßen der Stadt herum, versucht seine Trauer zu verarbeiten und Liebe zu finden. Doch es wird ein Weg in die Selbstauslöschung.
Das Psychogramm eines Unterschichtsjungen, ein von Thomas Mann hochgelobter Klassiker der Südstaatenliteratur, vor 60 Jahren fertiggestellt, ein Jahr vor Salingers -"Fänger im Roggen" erschienen, klar, modern, poetisch, von einem Freund Tennessee Williams' und Truman Capotes - jetzt zum ersten Mal in deutscher Übersetzung!
Donald Windham, 1920 in Atlanta geboren, ging mit 19 Jahren nach New York, wo er noch heute lebt. Als junger Schriftsteller war er befreundet mit -Truman Capote und Tennessee Williams. Mit letzterem schrieb er Anfang der vierziger Jahre gemeinsam das Stück "You Touched Me". Donald Windham veröffentlichte fünf Romane, einen Erzählungsband, Erinnerungen an seine -Jugend ("Emblems of Conduct", 1964) und an seine berühmten Freunde ("Lost -Friendships", 1987). Sein erster Roman "The Dog Star" erschien 1950 und wurde unter anderem von Thomas Mann, André Gide und Albert Camus hochgeschätzt.

Bei gaybooks bestellen.