Buchladen Männerschwarm

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Romane Kureishi, Das sag ich dir

Kureishi, Das sag ich dir

E-Mail Drucken PDF

Kureishi, Das sag ich dirHanif Kureishi

Das sag ich dir

EPUB-Format (dynamische Anpassung, mit DRM; im Druck 512 Seiten); 9,49 EUR

Wenn ein übergewichtiger, unterforderter Theaterregisseur im Vorzimmer seines pakistanischen Psychoanalytikers Fremde mit seinen Problemen volltextet, sie auch noch befragt, ob nicht darin die ersehnte Herausforderung liegen könnte, dass er schwul würde, ja, dann fühlt man sich an die zauberhaft ironischen culture-crossing-Romane Kureishis aus den späten 80ern erinnert: "Der Buddha aus der Vorstadt" und "Mein wunderbarer Waschsalon" grüßen. "Das sag ich dir" erzählt Geschichten rund um den Analytiker Jamal Khan, der in der midlife-crisis seine alte Jugendliebe Ajita wiedertrifft, die er nach einem dramatischen Ereignis aus den Augen verloren hatte.
Vielleicht wird die pakistanische Gemeinde Kureishi wieder Ähnliches vorwerfen wie zum Filmstart des "Waschsalons"; er stelle Menschen vom indischen Subkontinent als einen Haufen von Drogendealern und Sodomiten dar. Denn die beiden schillerndsten Gestalten des Buchs, Jamals Schwester, eine tätowierte, teilweise lesbische und alleinerziehende Mutter mit Hang zum Schamanismus und Henry, der Theaterregisseur und Freund Jamals, ziehen gemeinsam auf der Suche nach Sex und Herausforderungen durch die Londoner Swingerclubs; und zur Einweihung des Ateliers, in dem Jamals Mutter Bilder ausstellt, imitiert Galerist Mustaq in seiner Eröffnungsrede zunächst die Queen und küsst dann seinen englischen Freund. Trockener Kommentar der Mutter: "Wir bewegen uns alle langsam in Richtung Ausgang, einer nach dem anderen."...

Verlagsinfo:
Der Mensch ist von Natur aus verrückt das ist ganz normal. Jamal weiß das nur zu gut. Täglich entlockt er seinen Patienten auf der Couch wilde Phantasien, Träume und Wünsche. Über das eigene Geheimnis spricht er nur selten, aber wenn er erzählt, klingt seine Geschichte unglaublich. Nur Ajita weiß, was er verschweigt und behält es dreißig Jahre lang für sich. Da sind Jamal, seine Familie und seine Freunde nicht mehr jung, aber auch nicht zu alt, um die erste Liebe wiederzubeleben, ihr Coming-out zu verkünden oder der Wahrheit ins Auge zu sehen. Sie alle wissen um die komische, zärtliche und manchmal traurige Aufgabe, ein Mensch zu sein und setzen alles aufs Spiel, damit es gelingt. Ein mitreißender Streifzug durch alle Facetten Londons mit seinen Menschen - traurig und sinnlich, spannend und komisch.

Als eBook bestellen.

 

Partnersites

Wir empfehlen:
Banner

Jüngste Kommentare

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter mit Veranstaltungshinweisen und Buchempfehlungen.
Männerschwarm
Frauenschwarm


Empfange HTML?