Buchladen Männerschwarm

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Biografisches
eBooks Biografisches

* Beck, Und Gad ging zu David

E-Mail Drucken PDF

Beck, Und GadGad Beck

Und Gad ging zu David
Erinnerungen (1923-1945)

ePub-Format (Soft-DRM, im Druck 208 Seiten), 7,99 EUR

Berlin 1942. Der 19jährige Gad Beck, Sohn einer christlich-jüdischen Familie, verliert seine erste große Liebe: Manfred wird von den Nazis deportiert. Von nun an heißt die Devise: "Leben im Untergrund". Aus einer zionistischen Jugendgruppe wird eine illegale Organisation, die zeitweise bis zu hundert Schützlinge betreut. Überlebensimprovisationen, Fluchthilfe, fiebrige Liebesabenteuer, stets bedroht durch Bomben und Gestapo. Kindheit und Jugend bilden diesen ersten Teil (und leider einzigen Teil) der Memoiren des Gad Beck. (gaybooks.de)

Verlagsinfo:

Es braucht den Klaps einer energischen Hebamme, damit das blau angelaufene Baby atmet. Aber nachdem der kleine Gad erst einmal Gefallen am Leben gefunden hat, kann ihn so schnell nichts aus der Bahn werfen: nicht die beginnende Ausgrenzung der Juden an den Schulen, nicht die Tatsache, dass ihn Männerkörper stärker faszinieren als weibliche Rundungen. Doppelt stigmatisiert, als Jude und Homosexueller, gelingt es Gad Beck inmitten des Nazi-Terrors, sein Leben zu meistern.

»Manche Lebensläufe enthalten eine solche Fülle an unerhörten Begebenheiten, dass sie allein ein geborener Erzähler zu bändigen vermag. Ein solcher Lebensbericht, in welchem das Wunder und die Rettung ihren Platz haben, sind die Erinnerungen des Gad Beck.« (Tagesspiegel)

Gad Beck wurde 1923 als Sohn einer christlich-jüdischen Familie in Berlin geboren. Er war von 1977 bis 1988 Leiter der Jüdischen Volkshochschule in Berlin und arbeitete eng mit Heinz Galinski zusammen. Gad Beck starb 2012 in Berlin.

Als eBook bestellen.

 

* Blubacher, Gustaf Gründgens

E-Mail Drucken PDF

Blubacher, GründgensThomas Blubacher

Gustaf Gründgens

ePub-Format (Soft DRM, im Druck 432 Seiten), 27,99 EUR

Verlagsinfo:

Kein anderer war in der deutschen Theaterlandschaft über Epochen und Systeme hinweg so präsent wie der Schauspieler und Regisseur Gustaf Gründgens (1899-1963). Auch 50 Jahre nach seinem Tod polarisiert der Künstler nicht zuletzt wegen seiner kontrovers diskutierten Rolle im Dritten Reich. Gründgens? anhaltende Bedeutung zeigt sich auch in der großen Zahl der wissenschaftlichen Untersuchungen, Romane und Theaterstücke, die sich mit ihm und seinem Leben beschäftigen. Was die Biografie des Gründgens-Experten Thomas Blubacher aus diesen Werken heraushebt, ist die Fülle an neuen biografischen Details, die der Theaterwissenschaftler in akribischer Recherche und durch zahlreiche Gespräche mit Zeitzeugen herausgefunden hat. Seine lebendige Darstellung des "Mythos GG" ist somit das Porträt eines erstaunlich unsicheren, an sich selbst verzweifelnden, zutiefst einsamen Menschen. Blubacher zeigt, was häufig in Vergessenheit gerät: Gustaf Gründgens ist weit mehr als Mephisto, seine bekannteste Rolle.

Als eBook bestellen.

 

* Bosshard, Verborgene Liebe

E-Mail Drucken PDF

Bosshard, Verborgene LiebeBarbara Bosshard

Verborgene Liebe
Die Geschichte von Röbi und Ernst

ePub-Format (ohne DRM, im Druck 233 Seiten), 22,99 EUR

Verlagsinfo:

In »Verborgene Liebe« erzählen Röbi Rapp und Ernst Ostertag, beide 1930 geboren, von einem Leben, in welchem sie alles, was sie öffentlich als Homosexuelle hätte erkennbar machen können, tunlichst unterlassen mussten. Jung verliebt, sie waren 26, konnten sie ihre Liebe über Jahrzehnte hinweg nur im Verborgenen leben. Öffentlichkeit hätte damals Ernsts Stelle als Sonderklassenlehrer gefährdet. Ihre Träume lebten Röbi und Ernst in der Schwulenorganisation Der Kreis, einer 1932 in der Schweiz gegründeten Organisation, die in einschlägigen Kreisen große internationale Beachtung fand und in deren Theatergruppe Röbi, von Beruf Coiffeur, ab 1948 in Frauenrollen auftrat und Chansons vortrug. Nach der Pensionierung von Ernst machten die beiden ihre Liebe nach 46-jähriger Partnerschaft öffentlich und besiegelten sie am 1. Juli 2003 auf dem Zürcher Standesamt. Dies als erstes gleichgeschlechtliches Paar im Kanton Zürich. Ihre Biografie ist Teil der homosexuellen Befreiungsbewegung in der Schweiz und ihre jetzt vorliegende Geschichte eine Zeitreise durch das Leben eines ungewöhnlichen Paares, das auch im Alter neue Wege beschreitet und vor etlichen Jahren ein abermals unkonventionelles Glück gefunden hat: in einer Dreierbeziehung.

Als eBook bestellen.

 

* Cooper, Von einer, die auszog, ein Mann zu werden

E-Mail Drucken PDF

Cooper, Mann zu werdenT Cooper

Von einer, die auszog, ein Mann zu werden

ePub-Format (Soft DRM, im Druck 288 Seiten), 18,99 EUR

Verlagsinfo:

Wann ist ein Mann ein Mann? T Cooper, 40, weiß, Mittelschicht, verheiratet, zwei Kinder, ist ein Mann. Für T Cooper war das schon immer so. Für den Rest der Welt nicht. Dieses Buch erzählt die Geschichte von einer, die auszog, ein Mann zu werden - und dabei haarsträubende Abenteuer erlebte.

Liebe Mom, lieber Dad,
ich weiß, das ist ein großer Schock für euch und erst recht eine riesige Enttäuschung, aber ich muss euch etwas sagen, und ich hoffe, ihr sitzt. Ich bin nicht lesbisch. So, jetzt ist es raus. Aber bevor ihr jetzt durchdreht: Es gibt auch eine gute Neuigkeit. Ich bin so was von nicht lesbisch, dass ich verlobt bin, und außerdem bin ich jetzt Stiefvater der beiden wunderhübschen blonden Kinder meiner zukünftigen Frau. Alles ist so, wie ihr es euch immer für mich gewünscht habt. Aber es gibt auch eine schlechte Nachricht, und ich glaube, die darf ich euch nicht vorenthalten. Ich bin ein heterosexueller Mann. Ich gehöre nicht zu den »Ich bin im falschen Körper geboren«-Leuten. Ich glaube sogar, dass ich im richtigen Körper geboren bin. In meinem Körper. Die Sache verhält sich nur ein wenig anders und passt nicht in die normative Zwei-Geschlechter-Ordnung. Ihr habt also keine Tochter mehr. Aber ihr habt Enkelinnen. Und die möchten die Leute unbedingt kennenlernen, die mich zu einem Menschen erzogen haben, der erkannt hat, dass er anders ist, als andere es bestimmt haben, und der den Mut hatte, seinen eigenen Weg zu gehen.
Viele Grüße Ich

Als eBook bestellen.

 

* Loetscher, War meine Zeit meine Zeit

E-Mail Drucken PDF

Loetscher, meine ZeitHugo Loetscher

War meine Zeit meine Zeit

ePub-Format (Adobe DRM, im Druck 416 Seiten), 12,99 EUR

Der Schweizer Schriftsteller Hugo Loetscher, 2009 kurz vor seinem 80. Geburtstag gestorben, war in seiner Heimat geradezu eine nationale Institution. Sein letztes Buch, dessen Auslieferung exakt an seinem Todestag erfolgte(!), ist im Wortsinne eine "Lebensreise". Von den Ufern des Flüsschens Sihl am mickrigen Ende Zürichs bricht er auf zu neuen Ufern, erobert sich und uns buchstäblich die ganze Welt, verbindet seine Lebensgeschichte mit der Darlegung seiner kosmopolitischen Weltanschauung. Und er bricht auch auf zum "anderen Ufer", verbindet sein persönliches, ganz unsensationelles Coming-Out mit wirklich beeindruckenden Gedanken zur Liebe zwischen Männern. Und das alles auch noch mit einem feinen Humor serviert. (gaybooks.de)

Als eBook bestellen.

 

* Sollorz, Fünfzig

E-Mail Drucken PDF

Sollorz, FünfzigMichael Sollorz

Fünfzig
Ein Tagebuch

ePub-Format (Adobe DRM, im Druck 240 Seiten), 9,99 EUR

Verlagsinfo:

Eine neue große Liebe und zwei Ex-Männer, die Nächte zwischen Sex-Partys und Literaturproduktion, Reisen durch Deutschland, Europa und Asien, Besuche beim Therapeuten, eine einsame alte Mutter, die Wut auf das Scheitern der DDR und den kapitalistischen Wahnsinn – dies sind die wichtigsten Themen im Tagebuch eines Jahres. Es ist das Jahr, in dem der Autor 50 wird, und die Selbstbefragung an der Schwelle des Alters ist zugleich ein Blick zurück. Anders als in seinen Romanen "Abel und Joe" und "Die Eignung" verzichtet Sollorz auf eine fiktive Handlung und schreibt unmaskiert über seine Suche nach sinnhaften Nischen in einer Welt im Umbruch. Statt um Befindlichkeiten geht es um Standpunkte und Leidenschaften – im Wechsel von Themensträngen und einzelnen Erlebnissen entfaltet der Text seine eigene Dramaturgie. Sollorz ist hier ein großer Wurf gelungen.

Als eBook bestellen.

 
Weitere Beiträge...


Seite 1 von 9

Partnersites

Wir empfehlen:
Banner

Jüngste Kommentare

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter mit Veranstaltungshinweisen und Buchempfehlungen.
Männerschwarm
Frauenschwarm


Empfange HTML?