Anthrologie

Drucken

Anthrologie2016Stephan Kanthak (Hg.)
Anthrologie. Edition 2016
Kartoniert, 224 Seiten, 12,90 Euro

Die Anthologie "Anthrologie" präsentiert eine bunte Mischung aus Gedichten, Geschichten und Illustrationen aus der Welt der anthropomorphen tierischen Fantastik, die so vielfältig in ihren Ideen und ihrem Stil wie die Autoren selbst sind.

Die Anthrologie bietet dem Leser die Möglichkeit, verschiede Formen und Vorstellungen von tierhaften Wesen kennenzulernen, in neuen Welten zu stöbern und neuen Autoren den Weg zu ihrem Publikum zu ebnen. Es ist das Ziel dieser Anthrologie, den Autoren im "stillen Kämmerlein" zu ermuntern, den ersten Schritt in die Öffentlichkeit zu wagen.

Die folgende Geschichten sind in der Anthrologie - Edition 2016 enthalten:
- „Sein“ von Michael „Terralux“ Kamphake,
- „Nachthimmel in Weiß„ von Helge „Tyger“ Lange,
- „Die Prinzessin von Kitnapur„ von Ulrich „Wer-Kater“ Reimer,
- „Zwei Zeiten„ von Tatsyr,
- „Die erste Jagd„ von Patrick „Aotora“ Trapp,
- „Offenbar Irrungen„ von Christian „Kidogo“ Wassermann.

Ebenso einen Bildbeitrag von:
- Tabea „Mutabi“ Riemer.

 

Anthrologie2014Stephan Kanthak (Hg.)
Anthrologie. Edition 2014
Kartoniert, 180 Seiten, 12,90 Euro

Nach einem Jahr Pause präsentiert die Anthrologie wieder eine bunte Mischung aus Gedichten, Geschichten und Illustrationen aus der Welt der anthropomorphen tierischen Fantastik, die so vielfältig in ihren Ideen und ihrem Stil wie die Autoren selbst sind. Die Anthrologie möchte dabei aufgeschlossenen Lesern die Möglichkeit bieten, verschiedene Formen und Vorstellungen von tierhaften Wesen kennenzulernen, zu stöbern und neuen Autoren den Weg zu ihrem Publikum zu ebnen. Zudem versucht sie, die Autoren im "stillen Kämmerlein" zu ermuntern, den Schritt in die Öffentlichkeit zu wagen.
Acht Erzählungen der folgenden Autorinnen und Autoren vereint die Edition 2014: Rainer "Greer" Buurman, Michael "Terralux" Kamphake, Mooncat, Dirk "Phelan" Nabert, Ulrich "Wer-Kater" Reimer, Matthias "Reyneke im Nebelgewand" Struck, Tatsyr, Selina "T. L. Nuurd" Thede. Tabea "Mutabi" Riemer steuerte Gedichte und Illustrationen bei.


Reinlesen mit Libreka | Website der Anthrologie (www.anthrologie.de)

 

Anthrologie2012Stephan Kanthak (Hg.)
Anthrologie. Edition 2012
Kartoniert, 228 Seiten, 15,00 Euro

Pünktlich zur Eurofurence im August 2012 erschien die zweite Ausgabe der Anthrologie. Wieder hat Stephan "Pattarchus" Kanthak eine bunte Mischung aus der Welt der tierischen Fantastik in Gedichten, Geschichten und Illustrationen zusammengetragen.

Enthalten sind Erzählungen von Tabea "Mutabi" Riemer ("Kherans Wanderung"), Jakob "Sigon" Brunner ("Fimbulwinter"), Michael "Terralux" Kamphake ("Admena, die Hyäne"), Matthias "Reyneke im Nebelgewand" Struck ("Fyodor"), Dirk "Phelan" Nabert (Der Hofnarr"), Greer ("Flucht") und Tatsyr ("Optionen"). Das Gedicht "Freiflug" steuerte Fabian "StreifGreif" Strasser bei und die Illustrationen Steffen Tom "Art-Gryphon" Lorenzen, Titana Crotu und Leuco.

Reinlesen mit Libreka | Website der Anthrologie (www.anthrologie.de)

 

anthrologiecoverStephan Kanthak (Hg.)
Anthrologie. Edition 2011
2. überarbeitete Auflage (2012)
Kartoniert, 272 Seiten, 15,00 Euro

Ob nun per Zufall oder mit mit Absicht, Verwandlung und Veränderung ist des Thema fast aller Geschichten in dieser Anthologie. Sei es die körperliche Verwandlung eines Menschen in ein Tier, wie in "Seeluft" und "Smaragdvogel" - aus unterschiedlichen Motiven und mit unterschiedlichem Erfolg -, das Wechseln des Geschlechts dank Gen-Splicing ("Icon, die Fähe") - mit recht zweifelhaftem Erfolg -, oder die Veränderungen von Machtverhältnissen dreier Reiche ("Ein Riese, der zerbricht"), die auf großartige Weise als Kammerspiel an Bord einer astrologischen Beobachtungsstation inszeniert werden. Zusammen mit "Die Geschichte von Torrap und Sihproma" ist diese Erzählung ganz klar die ausgefeilteste der Sammlung. In "Die Geschichte von Torrap und Sihproma" geht es nicht nur um den Wandlung eines Menschen in eine Drachen, sondern auch um die Entwicklung/Veränderung der Freundschaft und Liebe zu dessen dinosaurierartigem Begleiter während einer gefahrvollen Wanderung durch die Wüste.
Aus dem thematischen Rahmen fällt nur die letzte Erzählung "Präliminarien", als recht überladene SciFi-Söldnergeschichte, die ob des dicht gedrängten Satzspiegels den Leser etwas abschrecken könnte. Die in der Anthologie enthaltenen Zeichnungen illustrieren zum Teil die Geschichten, einige sind von diesen aber auch unabhängig, ebenso wie die beiden Gedichte von Mutabi.
Gerade aufgrund des "Leitthemas" weiß diese Anthologie zu überzeugen, denn so bringt sie die unterschiedlichen Schreibstile gut unter einen Hut und der Leser verzeiht einige Patzer des Lektorats gerne.

Die Geschichten im einzelnen: "Seeluft" von Andreas Brörken, "Die Geschichte von Torrap und Sihproma" von Martin Wolfgang "Sturmfeder" Dierolf, "Smaragdvogel" von Michael "Terralux" Kamphake, "Icon, die Fähe" von Reyneke im Nebelgewand, "Ein Riese, der zerbricht" von Ulrich "Wer-Kater" Reimer, "Präliminarien" von Tatsyr.
Die Gedichte "Der Hund, der ein Wolf sein wollte" und "Der letzte Wächter" stammen von Tabea "Mutabi" Riemer und die Bildbeiträge von Dream & Nightmare, Stephanie "Schiraki" Gottwald, Leuco, Steffen Tom "Art-Gryphon" Lorenzen und Alicia "Faolin" Moeck.

Reinlesen mit Libreka | Website der Anthrologie (www.anthrologie.de)